ESXi CPUID Max Value Limit

Es gibt BIOS-Einstellungen mit denen man erst Bekanntschaft macht, wenn das System nicht das macht was es soll – so zum Beispiel das CPUID Maximum Value Limit in Verbindung mit VMware ESXi.

Wenn die ESXi-Installation fehlschlägt

Auf einen Computer den VMware Hypervisor ESXi zu installieren ist doch an sich eine recht einfache Sache. Schon oft gemacht, recht simpel und selbsterklärend. Was benötigt wird ist Hardware, die Virtualisierung (bei Intel VT-x) unterstützt, sowohl seitens der CPU als auch dem Mainboard.

Bei dem Versuch, ESXi 6.7 auf einem kleinen Xeon-System zu installieren bin ich jedoch direkt nach dem Laden der Installationsdateien auf folgenden Fehler gestoßen:

VMB: 378: Unexpected exception 14 @ 0x418005a9afdf
VMB: 380: Code start: 0x418005a00000

VMB: 388: error code 0x0 rip 0x418005a9afdf cs 0x8

VMB: 84: Halting

Das System ist bereits ein paar Jahre alt , weshalb ich zunächst glaubte, die ESXi-Version ist schlichtweg zu neu. Also flink die Installation von ESXi 6.5 gestartet und an der gleichen Stelle an einem ähnlichen Fehler gescheitert:

Can’t detect the last level cache

Da ich weiß, dass die Hardware für Virtualisierung geeignet und funktionsfähig ist, muss es wohl an der CPU-Konfiguration im BIOS liegen. Ich sollte Recht behalten.

Was ist das CPUID Maximum Value Limit?

In den Foren des Internets wurde auf eine Fehlkonfiguration des CPUID Maximum Value Limits verwiesen. Doch was bedeutet das genau?

CPUID spiegelt die Informationen wieder, die die CPU auf Anfrage des Betriebssystems über sich preisgibt. Wichtig hierbei ist der maximale Wert der CPUID, der bestimmt, welche Informationen an das Betriebssystem übermittelt werden. Bei älteren Betriebsystemen musste dieser maximale Wert aus Kompatibilitätsgründen limitiert werden. Nur so konnte das Betriebssystem alle Werte verarbeiten. Aktuelle Betriebsysteme, wie beispielsweise auch VMware ESXi 6.x, können jedoch auch höhere Werte verarbeiten und erwarten diese auch -so zumindest bei ESXi.

Grundsätzlich solltest Du für alle aktuellen Betriebssysteme die Limitierung der CPUID im CPU-Konfigurationsmenü des BIOS deaktivieren. So klappt dann auch die Installation von VMware ESX.